"Fähige Mitarbeiter arbeiten nicht deshalb so gut, weil sie kontrolliert werden, sondern weil sie sich mit ihrer Arbeit identifizieren und sie gerne machen." (John Strelecky)

Die Grundmotivation für die Existenz eines Unternehmens ist der Mensch und menschliche Bedürfnisse. Es gab irgendwann einen Entstehungsimpuls; einen Purpose; einen „Zweck der Existenz“. Daraus und aus der internen und externen sozialen Ordnung mit grundlegenden Werten und Paradigmen ergibt sich die Unternehmenskultur. Das Kulturfundament prägt alle im Unternehmen stattfindenden Prozesse und Verhaltensmuster, sowie das tägliche Handeln nach innen und außen und damit den Weg, den es geht. Jedes Unternehmen hat seine eigene Kultur, unabhängig davon, ob diese bewusst formuliert ist oder nicht.

Die Unternehmenskultur beinhaltet als wichtigstes Element die Wertigkeit des Mitarbeiters. Das „Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM)“ ist der Begriff für die Strukturen im Unternehmen, die es dem Mitarbeiter ermöglichen gesund zu arbeiten. Studien beweisen zunehmend, wie wichtig gesunde Mitarbeiter sind, die in ihrer täglichen Arbeit einen persönlichen Sinn sehen und ihren Beitrag zum Erfolg eines Unternehmens kennen und erleben. Die meisten Firmen bieten inzwischen Maßnahmen der „Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF)“ an. Doch was ist eigentlich „BGM“ und was ist der Unterschied zur „BGF“?

"Betriebliches Gesundheitsmanagement" (BGM) ist ein nachhaltig angelegtes und auf das jeweilige Unternehmen abgestimmtes System an gesundheitsförderlichen Maßnahmen, das einen festen Bestandteil in der Unternehmenskultur darstellt. Die "Betriebliche Gesundheitsförderung" (BGF) benennt die vielen einzelnen Maßnahmen, die im Rahmen eines BGM angeboten werden. Die Basis für ein "Betriebliches Gesundheitsmanagement" ist für mich ein klar definiertes Kulturfundament des Unternehmens mit Werten, Purpose und Kernkompetenzen, die Transparent dargestellt und innen und außen gelebt werden.

Gerne begleite ich Sie in Kulturwandelprozessen, in denen die aktuelle Unternehmenskultur herausgearbeitet und formuliert und wenn nötig in einem individuellen Prozess angepasst und verändert wird. Daraus abgeleitet unterstütze ich Sie bei der Erstellung eines Gesundheitskonzeptes für Ihr Unternehmen.  

Ebenso führe ich selbst einzelne Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung für die Mitarbeiter Ihres Unternehmens durch. Einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit Ihrer Mitarbeiter legt mein Bewegungsansatz „Aktiv am Arbeitsplatz“. Als eine Maßnahme  zur Haltungs- und Bewegungsschulung im Rahmen der BGF schult es die Mitarbeiter im eigenverantwortlichen Umgang mit Ihrer Gesundheit im Arbeitsalltag und gibt ihnen das nötige Wissen und die Handlungskompetenz dazu. Ich würde mich freuen „Bewegung in Ihren und den Arbeitsalltag Ihrer Mitarbeiter zu bringen“.

Sie investieren in Ihr Unternehmen und damit auch in Ihre persönliche Zufriedenheit und letztlich in Ihre eigene Gesundheit. Denn ist Ihr Unternehmen gesund, sind Sie es auch!

Ich freue mich auf Ihre Anfrage! Gerne können Sie das Kontaktformular dafür nutzen.